RUND UM DIE UHR

// 2016

Geladener Kunst am Bau Wettbewerb 

für die Linzer Berufsfeuerwehr

// Schriftzug und Leuchtband für die Außenfassade

Zur Realisierung empfohlen

 

// in Kooperation mit  Thomas Kluckner

// Visualisierungen: Sarah Decristoforo

Ein etwa 18m langes und 20cm breites LED-Lichtband wird hinter den Lochblech-paneelen installiert. Auf ca. 4m Höhe verläuft das Band entlang der Südfassade und winkelt sich in die Ostfassade. Die Lichtinstallation wird in zwei unterschiedlichen Modi gesteuert: den 24 Stunden Modus und den Nachtmodus. Rückt die Feuerwehr bei einem Einsatz aus, ob am Tag oder in der Nacht, wird ein Leuchten sichtbar. Das Lichtband beginnt durch die Lochblechfassade hindurch rot zu strahlen und schaltet sich nach einer zeitlichen Vorgabe wieder ab. Bei Einbruch der Dämmerung aktiviert sich der Nachtmodus. Das Lichtband leuchtet weiß in zu- und abnehmender Lichtintensität, ähnlich einem Stand-By. Es signalisiert das die Feuerwehr in Bereitschaft ist. Dieser atmende Lichtpuls verweist zudem auf die Atemschutzwerkstätte, die nun zur Gänze in der Feuerwache Nord eingerichtet wird. Durch die Positionierung des Leuchtsystems direkt hinter der Fassade wird es zum integrativen Bestandteil des Gebäudes. Das Leuchten dringt von innen heraus nach draußen. Das Lichtband versinnbildlicht den Pulsschlag des Teams, der als ein gemeinsamer Rhythmus nach aussen tritt.

////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

© Sarah Decristoforo 2019

  • Facebook - Grey Circle