0,1.jpeg

SPLACE GALLERY

20_09_2019 – 28_09_2019 // Splace / Hauptplatz Linz 

 

Einzelausstellung

In The Marvelous Miss D., versetzt uns die Künstlerin in ein absurdes wie instabiles Szenario: Ein rot-pulsierendes, hypnotisches Fenster fungiert als sichtbares Zeichen in den nächtlichen Stadtraum. Ein digital erstellter Vorhang führt als abstrakte Animation in die Ausstellung. Aus einem Separeé dringt eine weibliche Stimme und erzählt von ihrer Liebschaft mit der zurückgelassenen, zersägten Assistentin eines Magiers. Ein überdimensional großer Lauftext versucht in unaufhörlicher Manie das lautmalerische Wort „Tadaaa“ vorzuführen. Zwei Projektionen lassen tanzende, mutierte Körper erkennen,dann und wann stößt eine Maschine Nebel aus. Man findet sich hineingeworfen in einer abstrakten Showwelt wieder, deren Wahrnehmungskosmos von technoiden Gebilden und queeren Geschichten begleitet wird und zwischen Zaubershow und Strip-Lokal changiert. 

image003.jpg

KUNSTHALLE TIROL

05_10_2018 – 27_01_2019 // Taxispalais / Innsbruck 

 

Mit Sarah Decristoforo, Fabiana Faleiros, Alex Martinis Roe, Elisabeth von Samsonow, Ashley Hans Scheirl

Sex fällt mit unserem Sein zusammen. Der sexuelle Akt gilt als intim und lässt zugleich das Öffentliche im persönlichen Raum kulminieren: als singuläre Ausformulierung und Aktualisierung von Politik, als Kommunikation, als Austragungsort von Lust und Fantasie, Reproduktion und Gewalt.

Premierentage_new.jpg

PREMIEREN TAGE

/ARTIST TALK

09_11_2018  // Taxispalais / Innsbruck 

 

Im Gespräch zwischen der Künstlerin und der Kuratorin der Ausstellung wird diese Arbeit einerseits im Kontext des Œuvre von Decristoforo diskutiert. Zudem wird der Frage der Ausstellung nachgegangen, inwiefern Sex als ontologische Kategorie eine Politik von Verschmelzung zu denken erlaubt, die Dualismen überkommt und andere ökonomische Modelle mit sich bringt.

RLB_ohne Einladung.jpg

RLB KUNSTBRÜCKE 

14_05_2018 // RLB Kunstbrücke, Innsbruck 

Mit Sarah Decristoforo, Karin Ferrari, Sophie Gogl, Bernhard Hetzenauer, Anja Manfredi, Matthias Noggler, Bernd Oppl, Gregor Sailer, Annelies Senfter, Esther Strauß und Benjamin Zanon.

forum_klein.jpg

FORUM DIALOG #36

28_11_2017 // AK /  Linz

 

Mit Sarah Decristoforo, Margit Greinöcker, Tobias Hagleitner, Jochen Höller, Thomas Kluckner und Elfi Sonnberger

Das Bildungshaus der Arbeiterkammer OÖ ist nach seiner Generalsanierung wieder in Betrieb und bietet nun alle Voraussetzungen für moderne Aus- und Weiterbildung. Den Empfehlungen des Landes OÖ folgend, widmet die AK OÖ freiwillig ca. 1,5% der Bausumme von Renovierungen und Neubauten ihrer Gebäude Kunst am Bau Projekten.

Maerz.jpg

DAS BILD ALS TEMPORÄRE

INTERVENTION

07_03_2017  //  Galerie MAERZ,  Linz

Mit Gelitin, Alexander Glandien, Marlene Hausegger, Georg Holzmann, Eginhartz Kanter, Leopold Kessler, Thomas Kluckner und Sarah Decristoforo, Matthias Lindtner, Rainer Noebauer-Kammerer, Taiyo Onorato & Nico Krebs, p.t.t.red (Stefan Micheel und Hans Winkler), Sebastian Stumpf und zweintopf

Skulpturenpark_Westzautobahn.jpg

SKULPTURENPARK WESTAUTOBAHN

30_11_2016 // Salon für Kunstbuch, Wien 
06_12_2016  // afo Architekturforum, Linz 
03_02_2017 // Architektur Haus Kärnten

Einen besonderen Nicht-Ort in Österreich - er bildet den Schnittpunkt von zwei der meistbefahrenen Autobahnen des Landes, ist unzugänglich und aufgrund von hohen Lärmschutzmauern uneinsehbar - haben Künstlerinnen und Künstler im Sommer des Jahres 2016 aufgesucht, um dort den „Skulpturenpark Westautobahn“ zu errichten.
 

preise_talente3.jpg

VERLEIHUNG DER KULTURPREISE

17_11_2015 // Landhaus, Linz

 

Eröffnet wurde am Dienstag, 17. November 2015 zudem in der KUNSTSAMMLUNG des Landes Oberösterreich im OÖ Kulturquartier die Ausstellung „PREISE UND TALENTE“ – eine Präsentation der ausgezeichneten Kulturschaffenden des Landes Oberösterreich der Jahre 2014 & 2015. 

STADT – KUNST – INNSBRUCK Juryankäufe 2010 – 2015 

27_06 – 19_07_2015 // Stadtsäle, Innsbruck

 

Die Stadt Innsbruck kauft seit November 2010 kontinuierlich Kunstwerke von Tiroler Künstlerinnen und Künstlern an, welche  von einer wechselnden Fachjury vorgeschlagen werden. Erstmals werden diese Kunstwerke aus den Ankaufsjahren 2010 bis 2015 in einer umfassenden Ausstellung der Öffentlichkeit präsentiert. Die Ausstellung wurde von den jeweiligen Jury-Teams kuratiert.

SKULPTURENAUSSTELLUNG

03.08. –11_10_2014 // Burghausen

 

Mit: Josef Baier, Makoto Miura, Kramer/Hipfl, Sarah Decristoforo, Stefan Esterbauer, Bernd Stöcker, Antje Jakob, Simone Weik, Sibylle Schwarz

14 Tage arbeiten neun BildhauerInnnen gemeinsam in Burghausen. 14 Tage lang wird die Messehalle zur Werkhalle, in der künstlerische Arbeiten im grenz- und künstlergenerationsübergreifenden Dialog entstehen. In der Studienkirche St. Josef und im Stadtraum zeigen die am Bildhauersymposium beteiligten Künstler zugleich Arbeiten aus ihren bereits bestehenden Werkzyklen.


 

GALERIE IM ANDECHSHOF

06.02. –23_02_2014 // Innsbruck

 

Einzelausstellung 

Covered Shorts

 

Grußworte: Maria-Luise Mayr, Kulturamtsleiterin

Zur Ausstellung spricht: Prof. Mag. art. Peter Fejes

 

 

DARMSTÄDTER SEZESSION

08_06 – 06_07_2013 // Darmstadt

 

Mit Maria Anwander · Berlin, Sarah Decristoforo · Linz, Verena Freyschmidt · Düsseldorf Stefan Gebhardt · Kassel, Tobias Hahn · Köln, Sung Hyoun-Jung · Halle/Saale, Ryo Kato · Berlin
Wataru Murakami · Karlsruhe, Xia Peng · Kassel, Angelika Ruck · Erfurt, Vera Sebert · Braunschweig, Caroline Streck · Saarbrücken
Nasan Tur · Berlin

KÜNSTLERHAUS DORTMUND

23_09 – 23_10_2011 // Dortmund

Sarah Decristoforo, Linz / Markus Esser, Berlin / Ivars Gravlejs, Prag / Isabel Haase, München / Sybille Hotz, Berlin / Nicole Knauer, München / Ruppe Koselleck, Münster / Lars Laumann, Oslo / Michael Schäfer, Berlin / Ariane Tillmann, Dortmund
WassinkLundgren, London / Beijing / Marco Wittkowski, Dortmund

 

Künstler, die subversiv agieren und Medien manipulieren. Künstler, die Berichterstattung korrumpieren, Verschwörungen aufdecken und Konzernübernahmen planen. Künstler, die andeuten, in der Schwebe halten und Fallen stellen. Künstler, die auf unsere Erinnerung zugreifen und Erwartungen untergraben.

SCHOOLS OF ART

20_05 – 19_06_2011 // Oktogon der Hochschule für Bildende Künste Dresden

Die Ausstellung eröffnet ein breites Spektrum von medialen Herangehensweisen, das vom Musikvideo und der interaktiven Soundinstallation bis zur Performance reicht, und verdeutlicht damit die besondere Ausrichtung der Kunstuniversität Linz auf Intermedialität und auf Raumstrategien in Verbindung mit klassischen Kommunikations- und Gestaltungsformen.

Elisabeth Altenburg, Catharina Bamberger, Sarah Decristoforo, Alexander Kremmers, Katharina Loidl, Christian Dietl & Luzi Katamay, Florian Voggeneder, FAXEN, Reinhard Gupfinger, Verena Schoißengeyr

////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

© Sarah Decristoforo 2019

  • Facebook - Grey Circle