Decoy_2.Ansicht.jpg

DECOY

SKULPTURENPARK WESTAUTOBAHN

// 2016

 

in Zusammenarbeit mit

Thomas Kluckner

Alu Dibond, phosphoreszierende Klebebänder, Metallkonstruktion

4 x 3,5 x 2 m

Kurzbeschreibung zum Projekt Skulpturenpark Westautobahn:

Am Verkehrsknoten Linz, wo sich die Autobahnen A1 und A7 kreuzen, wurde im Sommer 2016 ein Skulpturenpark errichtet. Elf KünstlerInnen haben auf dem inselartigen Areal unbemerkt Kunstwerke installiert. (…). Der Skulpturenpark Westautobahn ist ein Versuch Raumnutzungskonzepte zu hinterfragen, die Besonderheiten des Geländes zu nutzen und einen Nicht-Ort zum Ausstellungsort umzudeuten. 

 

Zur Arbeit Decoy: Eine monochrome Tafel in Form eines Werbeschildes absorbiert über ihre phosphoreszierende Oberfläche Tageslicht. Bei Einbruch der Dämmerung wird dadurch ein kaltgrünes Leuchten erzeugt, ein Effekt der an Sicherheitsmarkierungen oder die Technoszene erinnert. Das Objekt trägt weder Text- noch Bildinformationen. Es befindet sich auf einer Lichtung in einem Waldstück und ist umgeben vom stetigen Rauschen der angrenzenden Autobahn. Das Billboard wird durch das Leuchten zu einem leeren Screen, der wie ein nachtaktiver Köder ver-gebens um Aufmerksamkeit wirbt, bis er wieder erlischt.